Im verzweifelten Bemühen, dem medialen Gefasel zu den sattsam bekannten Themen zu entrinnen, zu denen längst alles gesagt ist, nur noch nicht von allen, habe ich heute bei WDR 3 Asyl gesucht und gefunden. Und höre fasziniert etwas über das Buch »Wohl bekam’s – in hundert Menus durch die Weltgeschichte«.

Die Anzahl, Tiefe und Qualität der Beiträge heute vormittag auf WDR 5 ist wirklich beeindruckend. Man kommt mit dem Nach-Denken kaum nach. Großes Radio. Muss (und darf) auch mal gesagt werden.

Ich liebe Sabine Töpperwien

Ich stehe dazu. Es gibt nichts Schöneres, als an einem mehr oder weniger verregneten Samstagnachmittag im Internet zu surfen, Mails zu schreiben – und nebenbei die Bundesliga-Konferenz auf WDR 2 im Radio zu hören.