Jetzt, da angesichts ernsthafter Krisen und Bedrohungen für ganze Kontinente Stärke, Umsicht und Tatkraft gefragt wären, macht das hilflose Gestammel der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen deutlich, was für eine katastrophale Fehlbesetzung die unter fragwürdigen Umständen ins Amt gehievte CDU-Frau ist. Die konnte schon Bundeswehr nicht. Auch jetzt wieder nichts als lauwarme Luft.

Greta von der Leyen

Berufspolitikerin halt. Völlig schmerzfrei. ;)  

Flinten-Uschi soll EU-Kommissionschefin werden. Ernsthaft?

Was wie ein schlechter Witz klingt, ist auch einer. Sollte Frau Merkel das Ziel gehabt haben, nicht nur die zuhause angezählte von der Leyen elegant wegzubefördern, sondern auch dem EU-Wahlvolk eine lange Nase zu drehen – das ist ihr gelungen. Die Quittung wird nicht lange auf sich warten lassen, denke ich.

Nun ist guter Rat teuer. Aber falls in der SPD irgend jemand glauben sollte, die Antwort auf diese Klatsche(n) heiße Martin Schulz, dann würde ich meinen: Die haben den Schuss nicht gehört. Allerdings kann die Antwort auch nicht Kevin Kühnert lauten.

Wenn der politische Veitstanz im Londoner Unterhaus gestern eines klar gemacht hat, dann das: Lasst sie endlich gehen. Dieses unwürdige Schauspiel muss sofort beendet werden, so oder so. And then come what may.