Der Spiegel macht Bento dicht. Gesinnung und Journalismus passen eben nicht nur grundsätzlich schlecht zusammen. Die Rechnung geht auch niemals auf.

Kinderarbeit – eines der schmutzigsten Kapitel in der (globalen) Wirtschaftsgeschichte. Es fällt allerdings auf, dass der Autor sich große Mühe gegeben hat, die für unsere »ökologische« Energiewende essentielle Kinderarbeit nicht zu erwähnen. Auch Arte machte da in einem Beitrag des Arte-Journals leider keine Ausnahme. Enttäuschend.

Dunkel ist der Worte Sinn. »Sonderbehandlung« (=Todeslager) steht seit 75 Jahren auf dem Index. »Hybridantriebe« waren und sind der blanke Unsinn. Und wer genau ist »die Autoindustrie«, die nun abgestraft wird?